Konzeption

Neue Modellanlage oder Erweiterung:

Anlage

Sie haben eine Idee zum Anlagenthema, z. B.

  • Hauptstrecke mit Nebenbahn
  • großes Bahnbetriebswerk
  • hohem Rangieranteil
  • einem Hafen

Sie sind sich aber nicht sicher, mit welcher Spurweite sich Ihre Ideen unter den gegebenen Raumverhältnissen verwirklichen lassen.

  • Spur 2 Maßstab 1:22,5 Normalspur 45mm
    verbreitete Spurweiten für Gartenbahnen. Problemlose Digitalisierung.

  • Spur 1 Maßstab 1:32 Normalspur 45mm
    Größte in Großserie hergestellte Regelspurmodellbahn. Viele Lieferanten, problemlose Digitalisierung
  • Spur 0 Maßstab 1:48 Normalspur 32mm
    wird traditionell in Vereinen oder Modulanlagen eingesetzt. Viele Lieferanten, problemlose Digitalisierung
  • Spur HO Maßstab 1:87 Normalspur 16,5mm
    bietet die meiste Auswahl an Zubehör, ist unproblematisch bei der Digitalisierung der Züge.
  • Spur TT Maßstab 1:120 Normalspur 12mm
    ist nur in den neuen Bundesländern verbreitet, bietet daher nicht so eine breite Basis bei den Lieferanten
  • Spur N Maßstab 1:160 Normalspur 9mm
    ist ein guter Kompromiss, wenn es um Platz und Anlagengröße geht. Wird von relativ vielen Herstellern angeboten, mit guten Möglichkeiten der Digitalisierung
  • Spur Z Maßstab 1:220 Normalspur 6,5mm
    das Angebot an Zubehör ist nicht so groß wie bei den anderen Spurweiten. Wird nur von relativ wenigen Lieferanten vertrieben, problematisch bei der Digitalisierung der Züge wegen der geringen Größe.


Wir nehmen Ihre Wünsche auf und unterbreiten Ihnen einen ersten Vorschlag wie die Anlage bzw. die Erweiterung aussehen könnte. Mit ersten Empfehlungen zur Landschafts- und Gebäudegestaltung.

Digitalisierung
Steuerung

Sie wollen Ihre Anlage nicht mit einem Fahrpult pro Stromkreis ausstatten. Die Verkabelung soll möglichst einfach sein. Die Züge sollen möglichst auch automatisch fahren können, damit Sie sich auf Ihre Aktivitäten konzentrieren können, wie z. B. Lokwechsel bei Zügen, d. h. der Zug fährt automatisch auf der Anlage, der Lokwechsel im Bahnhof erfolgt aber manuell durch Sie.
Hier muß zuerst die Entscheidung getroffen werden, ob Sie Umbauten an den Loks durchführen können oder wollen.
Wir übernehmen in Ihrem Auftrag den Einbau der Decoder.
Wenn Sie sich für eine Digitalisierung entschieden haben, folgt als nächstes die Auswahl der Ausbaustufe. Damit meinen wir, soll das Digitalsystem die Steuerung Ihrer Anlage übernehmen, oder soll die Steuerung über einen PC erfolgen.

  • Wie weit soll die Digitalisierung gehen?
  • Soll der Zug punktgenau am Signal oder im Bahnhof halten?
  • Soll das System immer genau anzeigen, wo der Zug sich gerade befindet, oder reicht es wenn Sie wissen, welches Gleis, welcher Block besetzt ist?
  • Soll Ihre Anlage nach einem Fahrplan die Zugfolge ablaufen lassen?
  • Die Lok soll an jeder beliebigen Stelle die Wagen abkuppeln können?
  • Soll das Licht in den Häusern und der Straßenlaternen automatisch gesteuert werden?
  • Soll das Faller-Car-System zum Einsatz kommen?

Der Katalog der Fragen ließ sich natürlich noch beliebig erweitern, an dieser Stelle bringt aber nur der persönliche Kontakt ein sinnvolles Ergebnis und führt zu einer schlüssigen Konzeption.

© 2015 modellbahnberatung.com Wolfgang Marschmann

powered by AYTECH.DE Systemhaus